Sie sind hier: Aktuelles » 

Blutspendenehrung Gemeinde Schemmerhofen

Gemeinde und DRK ehren verdiente Blutspender

Bürgermeister Mario Glaser und DRK Bereitschaftsleiterin Petra Raiber ehrten im Rahmen einer Feierstunde im DRK-Heim in Schemmerhofen regelmäßige und verdiente Blutspender.

Petra Raiber bedankte sich bei den treuen Blutspendern und berichtete über den Rückgang der Blutspender. Bürgermeister und DRK Ortsvereinsvorsitzenden Mario Glaser unterstrich die lobenswerte Bereitschaft vieler Bürger, unentgeltlich Blut zu spenden und dadurch Schwerkranken und Verletzten zu helfen. Die verdienten Spender wurden mit einer Urkunde und Ehrennadel für 10-, 25-, 50-75-, 100- und 125-maliges Blutspenden ausgezeichnet. Die Feierstunde klang mit einem gemütlichen Beisammensein, einem Imbiss und Getränken aus.

Die Gesamtgemeinde Schemmerhofen liegt bei der Blutspendenbereitschaft im Landkreis Biberach auf dem dritten Platz nach Biberach und Laupheim. Glaser lobte das Engagement des DRK-Ortsvereins mit den vielen freiwilligen Helfern, die jeden Monat (der letzte Freitag im Monat) eine Blutspende-Aktion mit durchschnittlich 120 Blutspendern im DRK-Haus veranstalten. Im Jahr 2015 erschienen 1654 Spenderinnen und Spender, davon waren 74 Erstspender.

 

Die Geehrten im Überblick:

  • 10 Blutspenden: Elmar Bauschatz, Christian Betz, Andrea Buck, Peter Federle, Tanja Grimm, Nicole Henke, Hildegard Hinsinger, Barbara Lichtensteiger, Tina Schmitt
  • 25 Blutspenden: René Halfter, Rainer Jäckle, Gerhard Schilling, Othmar Schuhwerk
  • 50 Blutspenden: Karl Gerster, Stefan Hess, Beate Laupheimer, Eugen Rechtsteiner, Rudolf Schönberger, Johannes Strahl
  • 75 Blutspenden: Werner Krais, Alexander Krug, Wolfgang Mader, Sigrid Schötz
  • 100 Blutspenden: Josef Bochtler, Helmut Scheifele
  • 125 Blutspenden: Arno Dolderer

 

Bild: Das Bild zeigt einige der geehrten Blutspenderinnen und Blutspender. (Foto / DRK-Schemmerhofen)

 

 

31. Oktober 2016 14:01 Uhr. Alter: 3 Jahre